Überwachung Nanoscale-Oberflächen-Änderungen Während des Galvanisierens Unter Verwendung NTEGRA-Instrumente von NT-MDT

Themen Umfaßt

Hintergrund
Einleitung
Überwachung Nanoscale-Änderungen unter Verwendung NTEGRA
Kleinteile Informationen
Elektrochemische Zelle
Elektronik
SPM
Prüft

Hintergrund

NT-MDT Co. wurde im Jahre 1991 mit dem Zweck, alle akkumulierte Erfahrung und Kenntnisse auf dem Gebiet der Nanotechnologie an den Zubehörforschern mit den Instrumenten anzuwenden festgelegt, die geeignet sind, jede mögliche Aufgabe zu lösen, die in nmschuppenabmessungen legt. Die Firma NT-MDT wurde in Zelenograd - die Mitte der Russischen Mikroelektronik gegründet. Die Produktentwicklung basieren auf der Kombination der MEMS-Technologie, Leistung der modernen Software, Gebrauch von leistungsfähigen Mikroelektronischen Bauteilen und mechanischen Teilen der Präzision. Wie eine Handelsgesellschaft NT-MDT Co. ab 1993 existiert.

Einleitung

Elektrochemische (EC) Technologien ziehen ständig steigende Zinsen an, weil es die Methode für esteuerte Modifikationen der Oberfläche sogar mit Atompräzision ist. EC-Absetzung ist ein weit verbreiteter Anflug für Schaffung von dünnen Metallfilmen mit eindeutigen Eigenschaften. Andererseits erlaubt EC-Auflösung Nachahmung und Studie von Korrosionsprozessen.

Überwachung Nanoscale-Änderungen unter Verwendung NTEGRA

Scannender Fühlermikroskopie d.h. AtomKraft-Mikroskopie- (AFM)und ScannenTunnelbau-Mikroskopie (STM)techniken erschließen die Möglichkeit, um die nm eingestuften Änderungen zu überwachen, die an der Oberfläche während einer EC-Modifikation eintreten. Mit dem NTEGRA kann nanolaboratory man verschiedene EC-Experimente in hoch spezialisierten Bedingungen ausführen.

Als Beispiel zeigt die imagesin Abbildung 1, dass das externe Magnetfeld (MF) stark den Cuabsetzungsprozeß beeinflußt. Wegen des magnetohydrodynamischen (MHD) Galvanischen Niederschlags des Galvanischen Niederschlags + der Konvektion und etwas anderer Effekte der Interaktion der Ionen mit externem MF tritt der galvanische Niederschlag viel schneller auf.

Abbildung 1. FLUGHANDBUCH-Bilder von den kupfernen Filmen Galvano-abgegeben auf Au (111) ohne Magnetfeld (a1) und im Magnetfeld (B = 0,1 T) (a2). Scans wurden erhalten, indem man Fühler CSG01 verwendete. Die in-situ-FLUGHANDBUCH-Untersuchungen wurden mit der NTEGRA-Aura durchgeführt, die in der MFM-Konfiguration montiert wurde. Scan-Größe 2x2 µm.

Abbildung 2 zeigen die Möglichkeiten von STM. Während des Cugalvanischen niederschlags wird sie die Entstehung und die Zerstörung eines Gitters mit den kupfernen Adatoms und den Sulfatanionen sehen gelassen. Infolgedessen tauscht die Cumonomolekulare schicht die Sulfatanionen aus. Die in-situ-STM-Untersuchungen wurden mit der NTEGRA-Installation durchgeführt, die für elektrochemische Maße bestimmt war.

Abbildung 2. STM-Bilder der unteren möglichen Absetzung (UPD) des Kupfers auf Au (111) in der Sulfatlösung vor dem Negativ, welches das Beispielpotential (b1) verschiebt und danach (b2). Nach Fourier-Filtration (b3, b4), liegt es auf der Hand, dass negative Verschiebung zu den Austausch von Sulfatanionen durch Cu Adatoms führt: die Atomzelle, die für Sulfat typisch ist (√3 x √3) R30° ändert zur Zelle (1 x 1) typisch für unechte morphic Cumonomolekulare schicht. Scans sortieren 30 x 30 nm.

Kleinteile Informationen

Elektrochemische Zelle

EC-Zelle für STM- und FLUGHANDBUCH-Experimente in esteuerter Umgebung liefert thermostabilization. Hermetische Zelle ist wahlweise erhältlich.

Elektronik

Bipotentiostat ist ein rechnergesteuerter Block für elektrochemische Experimente in den potentiostatic, potentiodynamic und galvanostatischen Modi.

SPM

NTEGRA-AURA ist ein Scannen-Fühler-Mikroskop für Studien in Zuständen der esteuerten Umgebung und des Grobvakuums. Der Q-Faktor des Kragbalkens in den Vakuumzunahmen, die Empfindlichkeit, die Zuverlässigkeit und die Genauigkeit von „Fühlerprobe“ hellen Kraftmaßen so gewinnend. An diesem liefert die Änderung von Atmosphärendruck zu-2 ein 10-Torr-Vakuum die zehnfache Verstärkung des Q-Faktors.

Durch das weitere pumpende Vakuum, erreicht Q-Faktor seine Hochebene und ändert unbedeutend. So stellt NTEGRA-AURA das optimale „Preis-/Qualitäts“ Verhältnis dar: Vergleichen mit den Hochvakuumeinheiten benötigt sie viel weniger zeit- nur ein Protokoll - das Vakuum zu erhalten, das für die zehnfache Q-Faktor Zunahme erforderlich ist. Gleichzeitig ist die Anlage kompakt und einfach zu benützen und zu warten. Als das NTEGRA-Plattformprodukt hat NTEGRA-AURA eingebaute Regelung für alle Äxte, optische Anlage mit 1 µm Auflösung und Fähigkeit, mit mehr als 40 verschiedenen FLUGHANDBUCH-Methoden zu arbeiten.

NTEGRA-AURA-Installation in der MFM-Konfiguration darf EC-Experimente im externen Magnetfeld durchführen.

Fühler

Herkömmliche Silikon-Fühler FLUGHANDBUCHS der Hohen Auflösung „Goldene“ (CSG01) für Kontaktmodus sind erhältlich mit verschiedenen Beschichtungen (Au, Al, PtIr, Zinn, Au, Diamant lackiertes leitfähiges e.t.c.) und tipless. Fühler ohne irgendeine Beschichtung und für berührungsfreie Modi können auch geliefert werden.

Quelle: NT-MDT Co.

Zu mehr Information über diese Quelle besuchen Sie bitte NT-MDT Co.

Date Added: Jun 3, 2009 | Updated: Jun 11, 2013

Last Update: 13. June 2013 20:59

Ask A Question

Do you have a question you'd like to ask regarding this article?

Leave your feedback
Submit