Unter Verwendung des IonenLeitfähigkeits-Mikroskops (ICM) zu den Bild-Kollagen-Fäserchen

Durch AZoNano

Inhaltsverzeichnis

Einleitung
Probenaufbereitung
Beispiel
Über Park-Anlagen

Einleitung

Ionenleitfähigkeitsmikroskopie (ICM) ist- eine weitgehend verwendete Technik, zum von Kontakt-freien Bildern der Zelloberflächentopographie und zu kultivierten Zellen des Bildes unter flüssigen Bedingungen zu erhalten. Eine neue Modalität von ICM wird hier vorgestellt: der Anflugeinfahrung Scannen (ARS)modus. Diese Modalität ist in hohem Grade stark und aktiviert Darstellung von den Proben, die steile Steigungen haben. Der Fall dichten Kollagenfäserchennetzes, das über ICM studiert wird, wird dargestellt, um zu prüfen, ob der ARS-Modus für biologische Proben der Darstellung mit großen Höhenabständen geeignet ist.

Probenaufbereitung

Kollagenfäserchen wurden von der Hecksehne von erwachsenen Wistar-Ratten berechnet und gespeichert in physiologischem salzigem mit 1 10% tymol (2-isopropyl-5-methylphenol) bei °C 4 für ein Minimum von 1 Tag. Ein Sehnenstück wurde dem Ausdehnen unterworfen und gelufttrocknet über Nacht. Die Probe wurde dann wieder in physiologischem salzigem untergetaucht. ICM-Darstellung wurde im ARS-Modus unter Verwendung der XE-BioAnlage durchgeführt.

Beispiel

Ein Beispiel von ICM-Darstellung von Kollagenfäserchennetzen unter Verwendung des ARS-Modus wird in Abbildung 1. gezeigt. Die Breite der einzelnen Fäserchen reichte von 50 bis 470 nm. Gemäß des Kapitelprofils war die Kollagenfäserchenbreite, die durch die grünen Pfeile in Abbildung 1 angezeigt wurde, 277 nm und der Höhenunterschied zwischen dem Fäserchen und der Glasoberfläche war 2606 nm. Dieses Ergebnis zeigt, dass bestimmte Fäserchen über der Glassubstratfläche während des ICM-Bildscannens verschoben werden. Folglich hat der ARS-Modus von ICM den Nutzen der Minderung der Ladenkraft, die in der herkömmlichen Atomkraftmikroskopie unvermeidbar ist (AFM).

Abbildung 1. Dichte Kollagenfäserchennetze abgebildet durch den ARS/hopping ICM (Spitzenpanel). Die Profilanalyse (Bodenplatte) spricht die rote Zeile an, die im ICM-Bild angezeigt wird.

Über Park-Anlagen

Park Anlagen ist die führenden Nanotechnologielösungen sich zusammentun für die schwierigsten Probleme nanoscale Forschung und der industriellen Anwendungen.

Park Anlagen stellt ursprüngliche und innovative FLUGHANDBUCH-Lösungen für das genaueste nanoscale Maß zur Verfügung. In nanoscale Metrologie Daten ist zu haben, die wiederholbar ist, reproduzierbar und zuverlässig gerade so entscheidend wie, hohe Auflösung erzielend. Die innovative Übersprechenbeseitigung (XE) Metrologieplattform, die in einer neuen Ära von nanometrology hineingeführt wurde, das die Nichtlinearität und Nichtorthogonalitât ausgleicht, die mit herkömmlichem piezotube verbunden sind, basierte Anlagen. Park Anlagen ist innovative FLUGHANDBUCH-Technologie Schädlichen Marktkräfte und sie erweitert die Anwendung von nanometrology über den Grenzen auf herkömmliche FLUGHANDBUCH-Technologie hinaus.

Diese Informationen sind Ursprungs- angepasst gewesen, wiederholt und von den Materialien, die von den Park-Anlagen bereitgestellt werden.

Zu mehr Information über diese Quelle, besuchen Sie bitte Park-Anlagen.

Date Added: Mar 13, 2012 | Updated: Sep 20, 2013

Last Update: 20. September 2013 06:24

Ask A Question

Do you have a question you'd like to ask regarding this article?

Leave your feedback
Submit