Posted in | Calorimeters

Beschleunigungsrate-Kalorimeter 254 Netzsch

Beschleunigungsrate-Kalorimeter 254 Netzsch

Das Beschleunigungsrate-Kalorimeter 254 (ARC® 254) liefert adiabatische Kalorimetriedaten in einer sicheren, esteuerten Laborumgebung. Das Beschleunigungsrate-Kalorimeter 254 (ARC® 254) misst gleichzeitig Temperatur und Druck.

Gasförmige Reaktionsprodukte werden am Ende eines Experimentes analysiert möglicherweise, um zu helfen, die betroffenen Reaktionsvorrichtungen zu kennzeichnen und zu verstehen.

Das Beschleunigungsrate-Kalorimeter 254 (ARC® 254) wird konstruiert, um den Kurs einer umfangreichen Reaktion auf einem kleinen Maßstab zu formen. Ein Prüfungsmaterial wird außen in einem örtlich festgelegten Volumen geheizt, bis exothermische Aktivität entdeckt ist. Halten dieser Probe in einer adiabatischen Umgebung, in der keine Energie verloren ist, in den Maßnahmen des Kalorimeters dann und in den Sätzen die Beispieltemperatur und -druck.

Ein einzelnes Experiment stellt Daten für Gebrauch im Folgenden zur Verfügung:

  • Thermische GefahrenBewertung
  • Druck GefahrenBewertung
  • Thermokinetic-Analyse

Benutzersicherheit ist ein Tastenlernziel in der Auslegung von Beschleunigungsrate-Kalorimeter 254 (ARC® 254). Der Benutzer wird durch eine Reihe Sicherheitssysteme geschützt, die vom Kontrollsystem vollständig unabhängig sind. Diese Sicherheitssysteme arbeiten, um den Benutzer zu schützen, im Falle, dass das Hauptkontrollsystem ausfällt. Völlig rechnergesteuert und in hohem Grade automatisiert, kennzeichnet das Beschleunigungsrate-Kalorimeter 254 (ARC® 254) eine grafische Schnittstelle, die einfach zu lernen und zu verwenden ist.

Beschleunigungsrate-Kalorimeter 254 (ARC® 254) ist in die sauberen, modernen Auslegungen total integriert, in denen alles routinemäßig verwendete Gerät leicht zugänglich ist.

Technische Schlüsseldaten

  • Minimale Nachweisbare Steigung: < 0,01 K/min
  • Temperaturspanne: FUNKTELEGRAFIE zu 500°C
  • Betriebsprüfungs-ZellDruck-Reichweite: Gericht 0 bis 200
  • Druck Genauigkeit: 0,35% von komplettem
  • Probengefäßvolumen: 0,5 ml - 8,5 ml
  • Gleichlauf von Kinetik auf adiabatische Operation bis zu 200 K/min
  • Prüfen Sie Zellmaterialien:
  • Edelstahl
  • Inconel
  • Hastelloy
  • Glas
  • Rühren, Einspritzung und Luftauslassfähigkeit (Optionen)
  • ASTM-Standard: E1981

Netzschs Beschleunigungsrate-Kalorimeterheizungen bieten eine esteuerte fast-adiabatische Umgebung für das VariPhi®, die Bombe und die Beispielanlage an. Dieses macht es einfach, die Probe in den normalen Beschleunigungsrate-Kalorimeterbetriebsweisen (ARC)® wie ISO-Spur, ISO-Örtlich festgelegt oder Wärme-Wartezeit-Recherche zu prüfen.

VariPhis® Hauptmerkmale im Beschleunigungsrate-Kalorimetermodus umfassen:

  • Die Wärme, die zur Beispielbombe während einer exothermen Reaktion verloren ist, wird durch die interne Heizung ausgeglichen.
  • Das PHI (f) oder die thermische Trägheit für die Prüfung können von den Benutzern definiert werden. Das Alles oder zum Teil der Wärme verloren zur Bombenwand zur Probe wird durch die Heizung zurückgebracht. Benutzer können die tatsächliche thermische Trägheit sogar definieren, an der die Prüfung durchführen.
  • Die Wärmekapazität der Probe ist als Funktion der Temperatur entschlossen.
  • Benutzer können die Prüfungen an der tatsächlichen thermischen Trägheit machen, an der sie in einen Vorratsbehälter oder die Pflanze laufen.
  • Kinetik, die auf thermischer Trägheit, wie konkurrierenden Reaktionen beruht, kann nicht mathematisch kompensiert werden. Jetzt werden solche Punkte vollständig beseitigt.
  • Es ist möglich, thermische Trägheit zu korrigieren, ohne Kinetik von den mehrfachen und überlappenden Reaktionen zu extrapolieren.
  • Die Daten, so erworben, beziehen direkt mit dem genauen Bodenlauf oder den Lagerbedingungen aufeinander, dadurch sie machen sie es viel einfacher, die Daten zu übermitteln Nichtkalorimetrie Spezialisten.

VariPhi® im Scannen-Modus

Benutzer können die VariPhi-Technologie® als zusätzliche Heizung verwenden und können Rampenprüfungen mit dem LICHTBOGEN machen®. Der LICHTBOGEN® liefert erhöhte Informationen betreffend die Aktivität eines Beispiel. Wenn VariPhi® im Scannenmodus funktioniert, kann es Kapazität, endothermischer und exothermischer Aktivitätsprobe des Drucks, der Wärmeauf eine schnellere und kosteneffektivere Art bestimmen, die mit traditionellem Differenzscanningkalorimeter verglichen wird.

Die folgenden Merkmale werden von VariPhi im Scannenmodus zur Verfügung gestellt:

  • Die Wärmekapazität wird direkt als Funktion der Temperatur bestimmt
  • Daten können auf exothermischer Aktivität schnell montiert werden, wenn sie mit Wärme-Wartezeit-Recherche Prüfungen verglichen werden
  • Bessere Maße und Fähigkeiten über Standard-DSC-Analyse
  • Die Daten, die auf Druck dazugehörig sind, können aufgezeichnet werden
  • Endothermal Aktivität kann geüberwacht werden
  • Thermische Trägheit kann für direkten, realistischen Vergleich eingestellt werden
  • Proben können gerührt werden und eingespritzt werden

VariPhi® im IsothermalModus

Benutzer können die VariPhi-Technologie® verwenden, um die genaue Isothermalkalorimetrie auf ARC254 für Sammlerzellen und Chemikalienproben auszuführen. In diesem Modus bietet® VariPhi die folgenden Merkmale an:

  • Exothermische und endothermische Ereignisse
  • Wahre Isothermaloperation
  • Isothermalaufladung und Entladen von Batterien

VariPhi® in Feuer-Berührung Modus

Indem man VariPhi verwendet®, wird Leistung möglicherweise Ausgleich zum Phi = 1,0 hinzugefügt, und der folglich gemessene Feuerenergiezufluß kann der Probe mit einer stabilen Drehzahl direkt hinzugefügt werden. In diesem Modus bietet® VariPhi die folgenden Merkmale an:

  • Misst Kinetik
  • Misst Reaktionswärme
  • In Hohem Grade genauer Feuerberührungs-Prüfungsfall

VariPhi®

  • Verwendet als Kontrollvariable GLEICHSTROM-Heizung im LICHTBOGEN®, stellt der® VariPhi die genaue Simulation der realistischen thermischen Umgebung zur Verfügung.
  • Die hoch entwickelte Kalibrierungssoftware in VariPhi® steuert und zeichnet die Menge von Energie geliefert durch die interne Heizung auf.
  • Indem man VariPhi verwendet®, können Druck, Wärme, und Aktivität innerhalb einer Probe kann genau bestimmt werden, und komplexe mathematische Korrekturen folglich verhindert werden.
  • VariPhis® Patentnummer ist US 7.021.820 B2

Diagramm des VariPhi®

Other Equipment by this Supplier