Site Sponsors
  • Park Systems - Manufacturer of a complete range of AFM solutions
  • Strem Chemicals - Nanomaterials for R&D
  • Oxford Instruments Nanoanalysis - X-Max Large Area Analytical EDS SDD
Posted in | Microfluidic Devices

Wiederversiegelbare Chip-Schnittstelle Dolomit Mitos

Die Wiederversiegelbare Chip-Schnittstelle Mitos wird im Verbindung mit microfluidic Chips verwendet, die geöffnet sein und wieder versiegelt werden können. Die Basisschicht des Chips wird in die Halterung belastet, die zuerst von der Dichtung und dann von der Chip-Oberschicht gefolgt wird. Die Halterung klemmt die Schichten zusammen fest und liefert acht flüssige und acht elektrische Anschlüsse zum Chip.

Reagenzien, Fühler, Biosensors oder Zellen können auf der Basisschicht des Chips abgegeben werden. Das Basisschichtmaterial des Chips ist gewöhnlich Glas-, Quarz oder Polymer. Flüssigkeiten sind dann durchgeflossene Kanäle in der Dichtungsschicht über den abgegebenen Fühlern oder den Reagenzien. Die Tiefe der Kanäle in der Dichtung ist gewöhnlich zwischen 100 - 500 Mikrons. Anwendungen umfassen: Biosensorprüfung, Zellkultur und Analyse, dielectrophoresis Experimente und Widerstandbefund.

Chip-Entwurf

Die Fenster an der Oberseite und an der Unterseite der Halterung lassen ein Mikroskopobjektiv innerhalb der mm der microfluidic Kanalzelle erhalten. Der genaue Abstand hängt von der Kanalgröße ab.

Nutzen

  • Flach darf mit einem Mikroskop ansehen
  • Ausgezeichnete Chemikalienbeständigkeit
  • Einfach zu säubern
  • Acht flüssige und acht elektrische Anschlüsse
  • Erlaubt Absetzung von Reagenzien, von Fühlern oder von Zellen auf Kanaloberfläche

Last Update: 11. January 2012 04:41

Ask A Question

Do you have a question you'd like to ask the manufacturer of this equipment or can you provide feedback regarding your use of this equipment?

Leave your feedback
Submit
Other Equipment by this Supplier
Other Equipment