Bucheinbänd ausführlich die Hilfsmittel und die Methoden für die Bestimmung von Zuverlässigkeit von Microelectromechanical Materialien

Published on May 27, 2009 at 9:15 PM

Forschung und Märkte, führende Quelle für Weltmarktforschung und Marktdaten, hat den Zusatz des Handbuches auf der „Zuverlässigkeit von MEMS“ zu ihrem Angebot angekündigt.

Dieses erste ausschließlich und ausführlich abzudecken Buch, die Prinzipien, die Hilfsmittel und die Methoden für die Bestimmung der Zuverlässigkeit der microelectromechanical Materialien, der Bauteile und der Einheiten umfaßt Teilmaterialien sowie gesamte MEMS-Einheiten.

Unterteilt in zwei Großteile, nach einem allgemeinen einleitenden Kapitel zu den Zuverlässigkeitspunkten, betrachtet das erste Teil die mechanischen Eigenschaften der Materialien, die in MEMS verwendet werden und ausführlich erklärt die notwendigen messenden Technologien -- nanoindenters, Ausbuchtungsmethoden, Biegeversuche, Zugversuche und andere. Behandlungen des Teils Zwei die aktuellen Geräte, organisiert durch wichtige Einheitskategorien wie Druckfühler, Trägheitsfühler, HF MEMS und optisches MEMS.

Osamu Tabata empfing seinen Ph.D.-Grad von Nagoya-Fachhochschule, Japan, im Jahre 1993. Von 1981 bis 1996 führte er Industrieforschung an Zentralen Forschung und Entwicklung Toyotas Labors in Aichi, Japan durch. Er schloss dann sich der Abteilung des Maschinenbaus von Ritsumeikan-Universität in Shiga, Japan an und wendete Gast-Professuren an IMTEK Freiburg, Deutschland und an ETH Zürich, die Schweiz auf. Im Jahre 2003 verband er die Kyoto-Universität, Japan. Aktuell ist er der Professor an der Technischen Mikroabteilung. Professor Tabata nimmt an der Forschung von Mikro-/Nano-Prozessen, MEMS und synthetische Technik der Mikro-/Nano-Anlage (SENS) teil. Er wurde mit dem Wissenschafts-Nachrichten-Preis im Jahre 1987, Darstellungs-Papier-Preis im Jahre 1992 geehrt und den Preis R&D 100 im Jahre 1993 und 1998, Bester Plakat-Preis des 19. Fühler-Symposiums auf Fühlern, Micromachines und Angewandte Anlagen im Jahre 2002, Bester Patent-Preis von Ritsumeikan-Universität im Jahre 2004 empfing. Er ist ein amtsältestes Mitglied des Instituts der Elektroingenieure von Japan, ein Bauteil der Japan-Gesellschaft der Diplom-Ingenieure und des amtsältesten Mitglieds vom Institut von Elektrischem und von Elektroingenieuren.

Toshiyuki Tsuchiya empfing seinen Ph.D.-Abschluss von Nagoya-Universität, Japan, im Jahre 2002. Von 1993 bis 2004 führte er Industrieforschung an Zentralen Forschung und Entwicklung Toyotas Labors in Aichi, Japan durch. Im Jahre 2004 schloss sich er der Abteilung des Maschinenbaus von Kyoto-Universität an und ist aktuell Außerordentlicher Professor in der Abteilung des Mikroingenieurwesens. Aktuelle Forschung Toshiyuki Tsuchiyas wird auf Bewertung der mechanischen Eigenschaften von Mikro-/Nano-Materialien und von MEMS und von synthetischer Technik der Mikro-/Nano-Anlage gerichtet (SENS). Er empfing den Preis R&D 100 im Jahre 1998.

Am 27. Mai 2009 Bekannt gegeben

Last Update: 14. January 2012 04:29

Tell Us What You Think

Do you have a review, update or anything you would like to add to this news story?

Leave your feedback
Submit