JPK-Instrumente Bewirteten Jährliches Symposium auf SPM und Optischer Pinzette

Published on November 2, 2009 at 5:53 AM

2009 ist der zehnte Jahrestag der Gründung der führenden Biowissenschaften und der Nanotechnologiefirma, JPK-Instrumente. In der Feier bewirtete die Firma ihr achtes jährliches Symposium auf den Anwendungen von Scannenfühlermikroskopie (SPM) neben dem zweiten jährlichen Symposium auf optischer Pinzette. Die Symposien wurden auf dem 14- 15. Oktober in Berlin in der Mitte Umspannwerk Ost angehalten, die ein bequemes und entspanntes Umgeben lieferte, einen ausgezeichneten Dialog zwischen Delegierten anspornend. Diese Sitzungen sind in hohem Grade auf dem internationalen SPM-Sitzungskalender mit mehr als 130 Teilnehmern betrachtet geworden, die über dem zweitägigen Programm teilnehmen.

Wenn die Lautsprecher von führenden Labors kommen, über Europa und den USA, ist es durchaus eine Herausforderung, zum von Höhepunkten von den achtzehn oralen Gesprächen auszuwählen. Während führende Professoren einschließlich Juergen Rabe (Humboldt-Universität, Berlin) und Daniel Mueller (TU Dresden) ihren üblichen hohen Stand der Zusammenfassung gaben, ein junger fortgeschrittener Student, Patrick Bosshart von Basel-Universität, Stola, welche die Show am Eröffnungstag mit einem überzeugten Einblick auf, was Sie von der Kraftspektroskopie lernen, wenn Sie Ion studieren lenkt.

Der optische Pinzettentag fing mit einem Überblick an, der die schnelle Entwicklung der Technik von Professor Heinrich Hoerber der Universität von Bristol umfaßt. Nachfolgende innovative Anwendungsdarstellungen markierten, wie optische Pinzette neue Leuchte auf der Dynamik von zellulären und molekularen Prozessen verschüttet. Dr. Remus Freifrau von Leiden-Universität beschrieben, wie man die Einteilung von Chromatin entwirrt. Das Gespräch von Dr. Satish Rao von ICFO in Barcelona stand auch heraus, beschreibend, wie optische Pinzette mit Raman-Spektroskopie verbunden werden kann, um Biosystemdynamik zu folgen. Der Effekt von Krebs auf rote Blutkörperchen wurde effektiv demonstriert.

Nachdenkend über diesjährige Sitzung, sagten Torsten Jähnke, CTO und Cofounder von JPK, dass er sehr glücklich war, so viele Leute zu sehen, die Symposien zu bedienen. „Die Qualität der Gespräche war wieder sehr hoch. Ich wurde extrem mit den Poster-Sessions beeindruckt. Der Standard, besonders in der optischen Pinzette Sitzung, war vom hochwertigsten.“

Diesjähriger SPM-Plakatsieger war Dr. Clemens Franz von der DFG-Mitte für Funktions-Nanostructures in Karlsruhe. Er setzte klug iPod-Technologie ein, um seine Darstellung ergäzunzen. Der optische Pinzettensieger war Frau Elisa D'Este, CNR-INFM-Nationales Labor TASC, Triest. Sie wendete die Technik an, um hippocampal Neuronen unter Verwendung BDNF-Raupen anzuregen und aufzuspüren.

Um mehr zu lernen oder die Darstellungen von der diesjährigen Sitzung zu wiederholen, besichtigen Sie die NanoBioVIEWS-Website, www.nanobioviews.net.

Last Update: 13. January 2012 14:42

Tell Us What You Think

Do you have a review, update or anything you would like to add to this news story?

Leave your feedback
Submit