Posted in | Nanoelectronics

STMicroelectronics Stellt die Laser-Drucker Controller-Behörde vor, die auf Stange Eingebettetem Mikroprozessor Basiert

Published on April 2, 2010 at 3:15 AM

STMicroelectronics (NYSE: STM), ein Weltmarktführer in Anlage-aufchip Technologie, stellte heute eine Komplettsystemlösung für Laserdrucker Anwendungen vor, basiert auf der eingebetteten Mikroprozessorentechnologie der Firma SPEAr®.

Die Arbeitenprototyp Formatiererbehörde enthält alle Kleinteile, Mikroprogrammaufstellung und Software-Komponenten und verringert Entwicklungszeit und erforderliche Betriebsmittel für Druckerhersteller.

Controller-Behörde Laserdrucker ST. integriert die leistungsstarke Einheit SPEAr600 mit zwei Kernen ARM9, Anschlussfähigkeitsperipheriegeräten - DDR2 Speicher, USB 2,0, Giga-Ethernet - und FPGA (feldprogrammierbare Gatteranordnung). Dieses wird mit Laserdrucker spezifische IPS, Mikroprogrammaufstellungsteilsystemen und einer vereinfachten Benutzerschnittstelle, die auf dem Windows-Softwareentwicklungs-Satz basiert ergänzt.

Die anwendungsspezifischen Merkmale umfassen einen Laser-Videoausgang und Buffer LVDS (Niederspannungs-Differenziales Signalisieren), die direkt die Vierfarbelaserstrahlen treiben, vier direkte Speicherzugriff Kanäle für Datenverwaltung und eine serielle Schnittstelle, die Befehle sendet und Statusangaben von den Laser-Motoren erhält.

Geprüft und mit beste in klassedruckern, Prototypbehörde ST. evaluiert stellt eine Komplettsystemlösung anstrebte einen breiten Einsatzbereich, von auf Anfängerniveau Einzelfunktion Laserdrucker zum Mittelbereich und zu den Spitzenmultifunktionsbaumustern zur Verfügung. Kosten, Zeit-zumarkt und Anlagenknow-how Anforderungen Reduzierend, aktiviert die Betriebsbereit-zuwerkzeug Lösung Laserdrucker Hersteller, hochwertige Produkte mit minimalen Entwicklungsvorhaben aufzubauen.

Hergestellt in hochmodernen Kleinleistungs-Verfahrenstechniken 90nm und 65nm HCMOS (Hochgeschwindigkeits-CMOS), stellen eingebettete Mikroprozessoren Stange ST. (Strukturierter Prozessor-Erhöhte Architektur) die hohen Stufen der Rechenleistung und der Anschlussfähigkeit zur Verfügung und visieren Einbettenregelung Anwendungen über Marktsegmenten von den Computerperipheriegeräten und Nachrichtenübermittlung zur industriellen Automatisierung an. Basiert auf der spätesten ARM®-Kerntechnologie, aktivieren die Stangeneinheiten Gerätehersteller, Komplex zu entwickeln, dennoch nähern sich flexible digitale Motoren an einem Bruch der Zeit und der Kosten, die durch eine Vollzoll Auslegung benötigt werden.

Quelle: http://www.st.com

Last Update: 13. January 2012 01:29

Tell Us What You Think

Do you have a review, update or anything you would like to add to this news story?

Leave your feedback
Submit