Posted in | Nanomedicine | Nanobusiness

MagForces Nano--Krebs Therapie Erzielt Europäische Genehmigung Durch Die Zuständige Aufsichtsbehörde

Published on July 1, 2010 at 3:40 AM

Nach zwei Jahrzehnten von steigernden Forschung und Entwicklung Bemühungen, hat MagForce Nanotechnologien AG, eine Berlin-Basierte medizinische Technologiefirma, die im Jahre 1997 gegründet wird, Europäische Genehmigung durch die zuständige Aufsichtsbehörde für seine Nano-Cancer® Therapie empfangen.

Der offizielle Begriff der Genehmigung durch die zuständige Aufsichtsbehörde bedeutet, dass die autorisierten Prüfungsmitten in Deutschland, das für Übereinstimmungsbewertung von medizinischen Geräten verantwortlich ist, ihre Prüfung der Anwendung beendet haben, die für Marktzustimmung der Nano-Cancer® Therapie eingegeben wird und dass die anerkannten medizinischen Geräte alle Anforderungen hinsichtlich der Qualität, der Sicherheit und der medizinischen Wirksamkeit erfüllen.

„Dieses ist ein historischer Meilenstein für MagForce,“ ausgerufener Dr. Peter Heinrich, CEO von MagForce Nanotechnologien AG, auf Nachrichten der Genehmigung durch die zuständige Aufsichtsbehörde. „In den letzten zwanzig Jahren, hat die Firma in der nahen Partnerschaft mit einigen Partnern in der akademischen Welt, besonders das Charité-HochschulGesundheitszentrum in Berlin gearbeitet, um diesen in hohem Grade innovativen therapeutischen Anflug für die Behandlung von festen Tumoren zu entwickeln. Entlang diesem weiten Weg blieb Dr. Andreas Jordanien, Gründer der Firma und meines Kollegen auf dem Exekutivorgan, immer zu seiner Vision eines völlig neuen Konzeptes in der Krebsbehandlung wahr, die auf neuen Fortschritten in der Nanotechnologie basierte. In Anerkennung seiner vielen Jahre der Widmung, werde Ich folglich besonders erfreut, dass, wenn die Genehmigung durch die zuständige Aufsichtsbehörde empfangen ist, ein revolutionäres neues Produkt möglicherweise im nanomedicine jetzt geholt wird, um zu vermarkten.“

Die Genehmigung durch die zuständige Aufsichtsbehörde umfaßt die Behandlung von Hirntumoren während der Europäischen Gemeinschaft. Mit dieser Zustimmung in der Hand, ist die Firma jetzt, vermarktend beschleunigend und verstärkend seine Verkäufe und Aktivitäten, um seine neue therapeutische Prozedur in die bedeutenden Europäischen Märkte, beginnend mit Deutschland vorzustellen, sowie sein Geschäftsmodell in die folgende Stufe zu verschieben. Ein weiterer Fokus dieser Aktivitäten in Vorbereitung auf Markteinführung ist Diskussion mit medizinischen Versicherern, wie dem Deutschen Krankenkassen, betreffend Dichte für diese Therapie. Darüber hinaus wird MagForce in den kommenden Monaten eine Entwicklungs-, Partnerschafts- und Kommerzialisierungsstrategie für die Nordamerikanischen und Asiatischen Märkte definieren.

Anfangseinnahmen von der Kommerzialisierung der Nano-Cancer® Therapie durch eigene Verkaufszellen der Firma sollten in seinen 2011 Finanzergebnissen reflektiert werden. Wenn die Europäische Genehmigung durch die zuständige Aufsichtsbehörde jetzt empfangen ist, nimmt die Firma vorweg, dass seine Anteillisten auf der Börse Frankfurts über dem mittelfristigen vom Zugangsbedingungsabschnitt geändert werden, um Standard Zu Grundieren.

Quelle: http://www.magforce.de/english/home1.html

Last Update: 12. January 2012 01:40

Tell Us What You Think

Do you have a review, update or anything you would like to add to this news story?

Leave your feedback
Submit