NIST-Forscher entwickeln Table-on-a-Chip Prototyp zur Dual-Farben gleichzeitig Position

Published on July 11, 2011 at 3:58 AM

Durch Cameron Chai

Ein Forscherteam des National Institute of Standards and Technology (NIST) hat eine Chip-basierte abstimmbaren supraleitenden Schaltung, die eine individuelle Mikrowelle Photon oder ein Lichtteilchen in zwei Farben oder Frequenzen gleichzeitig Position entwickelt.

Die NIST-Prototypen "Optics Table on a Chip" Orte der Mikrowelle Photonen in zwei Farben auf einmal.

Diese seltsame Super Positionierung ist eigentlich ein Mini-Chip-Sized-Version einer normalen Optik Experiment, dass ein Strahlteiler verwendet, um ein Photon in zwei verschiedene Richtungen senden, um in einer Tabelle von Spiegel, Laser und Linsen passieren. Die NIST-Schaltung kann genutzt werden, um die Entwicklung und Steuerung verschiedener Formen von Quantenzuständen und können als Prototyp für ein innovatives Tisch-on-a-Chip in Betracht gezogen werden.

NIST-Forscher entwickelte auch die erste Mikrowellen-basierte Bit, das in lineare optische Quantencomputer verwendet werden kann. Solche Computer werden visualisiert die Daten entweder in der Lichtstrahl den Weg oder in der Ausrichtung der einzelnen Photonen zu speichern. Allerdings wird ein Mikrowellen-Gerät Daten in der Frequenz eines Photons speichern.

Die NIST-Schaltung integriert Komponenten, die in Experimenten mit supraleitenden Quanten-Computern, z. B. ein natürlich mitschwingenden oder vibrierenden Hohlraum an bestimmten Frequenz, ein individuelles Photon Source und eine supraleitenden Quanten-Interferenz-Gerät (SQUID) durchgeführt verwendet werden. Forscher angepasst die Eigenschaften des SQUID zu ermöglichen Kopplung der Hohlraum der beiden Resonanzfrequenzen. Ein Photon wurde zwischen vielfältigen Überlagerungen der gekoppelten Frequenzen schwingen.

Zum Beispiel können die Photonen von 50/50 oder gleichen Anteilen der beiden Frequenzen zu einer ungleichen Aufteilung von 75/25 schwingen. Dies hilft, Photonen in einem Kasten eher erfassen als navigieren sie durch einen optischen Tisch vorbei. NIST Forschungsteam kann die Kopplung der neuen Strecke mit unterschiedlichen Quantenzuständen des Resonators über einen bestimmten Zeitraum zu manipulieren. So können sie erzeugen Reihe von Interaktionen, um einfache optische Schaltungen zu produzieren.

Quelle: http://www.nist.gov

Last Update: 6. October 2011 16:25

Tell Us What You Think

Do you have a review, update or anything you would like to add to this news story?

Leave your feedback
Submit