Site Sponsors
  • Oxford Instruments Nanoanalysis - X-Max Large Area Analytical EDS SDD
  • Strem Chemicals - Nanomaterials for R&D
  • Park Systems - Manufacturer of a complete range of AFM solutions

NIST-/CUForscher Konstruieren Magnetisches Microfluidic-Chip für die Medizinische und Biotechnologie-Anwendungen

Published on October 24, 2011 at 1:18 AM

Durch Cameron Chai

National Institute of Standards and Technology und Universität Colorados Boulder haben gemeinsam einen Mikrochip konstruiert, der microfluidics und Schalter gesteuerte magnetische Impulse verwendet, um magnetische Raupen zu montieren und zu übertragen, die eindeutige Anwendungen in den medizinischen Diagnosen und in der Biotechnologie haben.

Dieser Mikrograph eines magnetischen microfluidic Chips wurde durch das National Institute of Standards and Technology und die Universität von Colorado Boulder entwickelt. Kurze Impulse des elektrischen Stroms in den zwei orange Zeilen erzeugen ein Magnetfeld, um einzelne Drehbeschleunigungsventile (blaue Gericht) ein und abzustellen und auf oder ab verschieben eine magnetische Raupe, die „Leiter.“ Kredit: W. Altman/CU und NIST

Die mögliche Anwendung der Anwendung von magnetischen Raupen als Formular eines Transportunternehmers für Biomoleküle wie DNS ist unter Verwendung dieser Schalter- und Blockiervorrichtung möglich, die einem MRAM ähnlich ist. Microfluidic-Anlagen enthalten normalerweise von den Pumpen und von den Mikroventilen, um Moleküle und andere Flüssigkeiten in den verschiedenen Kanälen zu verschieben. Die MRAM-Auslegung-basierten Mikrochips benötigen normalerweise die ununterbrochene Stromversorgung jedoch, die zu die Überhitzung dieses Ursachenschadens der Moleküle führt.

Um dieses Problem zu überwinden, fand NIST/CU zwei Zeilen von 12 optimierten magnetischen Drehbeschleunigungsventilalias DünnschichtMagnetschaltern die die magnetischen Raupen in nebeneinander einstellen einschließen. Elektrische Impulse werden zu diesen magnetischen Drehbeschleunigungsventilen gegeben, um die magnetischen Raupen einzuschließen, während die Anlage in angeschaltetem "ON" ist und die selben im "OFF"-Modus freizugeben. Diese magnetischen Raupen werden in der Salzwasserlösung über den Ventilen vor dem Einstellen in der gestapelten Reihe verschoben. Um das Heizungsproblem zu überwinden, hat das Team permanente Magneten verwendet das die Funktion sogar in Ermangelung der elektrischen Impulse weitermacht dadurch es lässt es die Anlage nicht sein erhalten erhitzt wie im herkömmlichen Fall. Der Leistungsbedarf ist für kleiner als ein Mikro an zweiter Stelle.

In der Zukunft können einige dieser programmierbaren flüssigen Mikrochips verwendet werden, um Proteine und DNS unter Verwendung der intelligenten Warnschilder mit eindeutigen Eigenschaften wie magnetischen Markierungen für Anwendungen in MRI und anderen tragbaren medizinischen Diagnoseeinheiten unter Verwendung dieser magnetischen Drehbeschleunigungsventile magnetisch mit Warnschild zu versehen.

Quelle: http://www.nist.gov

Last Update: 12. January 2012 15:06

Tell Us What You Think

Do you have a review, update or anything you would like to add to this news story?

Leave your feedback
Submit