Site Sponsors
  • Oxford Instruments Nanoanalysis - X-Max Large Area Analytical EDS SDD
  • Strem Chemicals - Nanomaterials for R&D
  • Park Systems - Manufacturer of a complete range of AFM solutions

Computersimulations-Studie ORNLS Erklärt Neue Kohlenstoff Nanotube-Schwamm-Entstehung

Published on May 14, 2012 at 2:05 AM

Durch Willen Soutter

Ein multi-Institutionsforschungsteam hat einen Kohlenstoff nanotube Schwamm entwickelt, der zum Absorbieren des Schmieröls fähig ist, das im Wasser mit einer beispiellosen Leistungsfähigkeit unter Verwendung der Computerbaumuster verschüttet wird, die auf Supercomputern am Oak Ridge Nationalen Laboratorium erstellt werden.

Ein Kohlenstoff nanotube Schwamm, der mithilfe von ORNL-Forschern entwickelt wird, hält Potenzial als Beihilfe für Ölpestreinigung an.

Das multi-Institutionsforschungsteam produzierte große Kohlenstoff nanotube Büschel, indem es sorgfältig Boratome in das Kohlenstoffgitter austauschte. Forscher, Bobby-Sumpter und Vincent-Meunier führten die Computersimulationen durch, um die Auswirkung des Borzusatzes auf die Zelle des Kohlenstoff nanotube zu analysieren.

Sumpter erklärte, dass, da die Wertigkeitselektronzählung des Bors unterschiedlich ist, der Zusatz des Bors die drastischen Änderungen verursacht, welche folglich die nanotubes aktivieren, um in ein dreidimensionales Netz zu wachsen, indem er die Schaffung von ` Krümmer' Kreuzungen fördert. Das resultierende Material ist eine verbundene, gesponnene Schwamm ähnliche Substanz, die an der Verbindung zwischen den Gefäßen dreidimensional starkes liegt, wenn sie mit einem einzel--Mass- starken nanotube verglichen wird.

Weitere Studien zeigten, dass das neue Material an das Schmieröl oben tränken bemerkenswert effektiv ist, das im Meerwasser verschüttet wird, da es oleophilic und hydrophob ist. Sumpter informierte sich, dass das neue Material wie 100 Falten seines Gewichts im Schmieröl, das auf der Dichte des Schwammnetzes basieren und im Schmieröl oben so hoch tränken kann zur Dichte des Wassergehalts und es eine viel versprechende Ölpestsanierungstechnik machen. Das Material ist genug stark, verwendet zu werden mehrmals, da es Schmieröl oben tränken kann, selbst wenn es gebrannt wird und nicht, beschädigt zu erhalten ist, wenn es dem Zusammendrücken unterworfen wird.

Die schwammigen magnetischen Eigenschaften des Nanomaterials, wegen der Verwendung eines Eisenkatalysators in der Produktion des nanotube, aktivieren es, mithilfe eines Magneten während der Schmierölreinigung leicht gesteuert zu werden und extrahiert zu werden und so verhindern die Umgebung am Erhalten vermindert worden.

Quelle: http://www.ornl.gov

Last Update: 14. May 2012 02:18

Tell Us What You Think

Do you have a review, update or anything you would like to add to this news story?

Leave your feedback
Submit