Site Sponsors
  • Strem Chemicals - Nanomaterials for R&D
  • Oxford Instruments Nanoanalysis - X-Max Large Area Analytical EDS SDD
  • Park Systems - Manufacturer of a complete range of AFM solutions
Posted in | Nanomaterials | Graphene

Studie Deckt Graphene Entkoppelt die Organischen/Anorganischen Schnittstellen auf

Published on June 20, 2012 at 7:44 AM

Durch Willen Soutter

Wissenschaftler von der Elektronischen u. Magnetischen Material-u. Einheits- (EMMD)Gruppe in der Mitte für Nanoscale-Materialien haben kälteerzeugende Ultrahochvakuumscannentunnelbaumikroskopie verwendet, um extrem schwache Moleküloberfläche Interaktionen zwischen Fullerene C zu beobachten60 abgegeben über dem graphene, das Epitaxial- auf Silikonkarbidsubstratflächen gewachsen wird.

Dreidimensionales übertragenes Bild STMS eines C60 selbst-baute monomolekulare Schicht an einer Gebietsgrenze von graphene zusammen und entblößt Sic (0001); jedes Molekül C60 ist 1 nm im Durchmesser.

Die erste Schicht von Molekülen des Fullerene60 C baut sich in gut organisiert fest-bepackte Inseln zusammen. In-situscannentunnelbauspektroskopie stellt einen am höchsten besetzten molekularen Augenhöhlen-niedrigsten unbesetzten Abstand des molekularen Orbital von 3,5 V, von Wert nah an dem des Gases und von festphasigem C. fest.60 Dieses Ergebnis legt fest, dass es eine kleinere Menge der Gebührenmitteilung zwischen dem C und60 dem graphene im Vergleich zu der Aufnahme des C auf60 metallische Oberflächen gibt.

Es ist eine bekannte Tatsache, dass Schnittstelleneffekte die Eigenschaften von adsorbierten Molekülen beeinflussen. In diesem Fall ist die organische Anlage total durch das graphene, ein perfektes zweidimensionales Material, von den belasteten Grenzflächenzuständen der Silikonkarbid-Oberflächenrekonstruktion entkoppelt worden. Optimierung von Biosensors und von organischem photovoltaics, die auf Molekülen basieren, hängt von minimaler Substratflächemolekül Interaktion ab, um tatsächliche molekulare Funktionalitäten beizubehalten. Dieses wurde in diesem Fall durch eine träge graphene ` Sperre' Schicht verwirklicht.

Lernziel EMMDS ist zu kennzeichnen, zu verstehen, und zu verwenden begrenzte geometrische Phänomene und neue Elektron- und Drehbeschleunigung-basiertematerialien. Mögliche Vorteile umfassen neue medizinische Therapien und Darstellungsmethoden, gesenkte Verlustleistung, erhöhte DatenSpeicherausnutzung durch elektrisches Bereich-unterstütztes Schreiben und spinnen Strom und verbesserte Umwandlungs-Leistungsfähigkeit in den photo-voltaischen Einheiten.

Quelle: http://nano.anl.gov

Last Update: 20. June 2012 08:34

Tell Us What You Think

Do you have a review, update or anything you would like to add to this news story?

Leave your feedback
Submit