Site Sponsors
  • Strem Chemicals - Nanomaterials for R&D
  • Park Systems - Manufacturer of a complete range of AFM solutions
  • Oxford Instruments Nanoanalysis - X-Max Large Area Analytical EDS SDD
Posted in | Microscopy

Nanocrystallography-Technik, zum von Biomolekülen im Vorgang Zu Erfassen

Published on July 30, 2012 at 4:28 AM

Durch G.P. Thomas

Ein Internationales Forscherteam einschließlich die von den Physik-, Chemie- und Biochemieabteilungen an der Staat Arizona-Universität haben eine neue nanocrystallography Technik geplant, um dreidimensionale Bilder von den biologischen Molekülen zu erfassen, die in Protein nanocrystals verborgen werden.

Details der neuen Abbildungstechnik werden bei der Amerikanischen Kristallographischen Verbandsversammlung dargestellt, die (ACA) eingeplant wird, in Boston, Massachusetts vom 28. Juli bis zum 1. August 2012 angehalten zu werden.

Herkömmliche Kristallographie bezieht Interaktion eines Trägers der Röntgenstrahlen in einen Kristall mit ein. Die Elektronendichte im Kristall wird dann durch Muster von den Dunkelheits- und Lichtbeugungsstellen bestimmt, die auf einem Fotodetektor erscheinen. Das Muster stellt Informationen auf chemischen Bindungen und dreidimensionaler Stellung von Atomen zur Verfügung. Der Kristall wird eingefroren, um Strahlungsschaden herabzusetzen und wird an einem rotierenden Schwerpunkt montiert und unterworfen Röntgenstrahlträgern. Das Einfrieren von Kristallen verhindert die Studie von Molekülen in ihrem Naturzustand. Um dieses zu ermöglichen, sendete das internationale Forscherteam einen Träger von Mikron-groß Tröpfchen von Protein nanocrystals, die in einer einzelnen Feile im Vakuum über dem Röntgenstrahlträger strömen. Der Röntgenstrahlträger war von der Linac-Kohärenz-Lichtquelle (LCLS) am Nationalen Beschleuniger-Labor SLAC in Menlo Park. Schnell zum Bild feuerten die Moleküle, bevor sie durch das Laserstrahl beschädigt werden, die Wissenschaftler die kurzen Impulse von Laserlicht 100mal pro Sekunde messend ab und entdeckten das Zerstreuenmuster jedes Partikels, bevor sie zerstört wurden. Die zahlreichen Schnappschüsse wurden dann zusammengestellt, um dreidimensionale Baumuster der Moleküle zu erhalten. Ein solches Molekül, das studiert wurde, ist das Fotosystem 1 Ferredoxin, der Fotosynthese in den Pflanzen treibt. Die Moleküle wurden mit grünem Laserlicht erregt, um den Effekt des Sonnenlichts fallend auf ein Blatt zu wiederholen, bevor man das Röntgenbild erfasste.

Quelle: http://www.asu.edu/

Last Update: 12. December 2013 16:46

Tell Us What You Think

Do you have a review, update or anything you would like to add to this news story?

Leave your feedback
Submit