Site Sponsors
  • Strem Chemicals - Nanomaterials for R&D
  • Oxford Instruments Nanoanalysis - X-Max Large Area Analytical EDS SDD
  • Park Systems - Manufacturer of a complete range of AFM solutions

Neue Nanolithography-Technik für Mögliche Biomedizinische Anwendungen

Published on September 1, 2012 at 6:14 AM

Durch Willen Soutter

Eine neue, weniger teure nanolithography Technik ist von den Forschern an der Staat North Carolina-Universität entwickelt worden (NCSU).

Diese Technik verwendet keine elektronischen Bauelemente, um die Kragbalken in Kontakt mit der Substratflächenoberfläche zu holen. Kredit: Albena Ivanisevic, Staat North Carolina-Universität

Dr. Marcus A. Kramer ist der führende Autor des Papiers, das von Dr. Albena Ivanisevic, ein außerordentlicher Professor des gemeinsamen Programms der biomedizinischen Technik an NC-Zustand und an der Universität des North Carolina in Chapel Hill mit-geschrieben wurde, und ein außerordentlicher Professor der Materialwissenschaft und der Technik an NC-Zustand.

Entsprechend Ivanisevic wird die neue nanolithography Technik möglicherweise für das Produzieren von Chips eingesetzt, die in den biologischen Fühlern verwendet werden können, die für das Kennzeichnen von den Zielmolekülen konstruiert werden, die mit bestimmten Beschwerden verbunden werden.

Silikonstreifen von 150 µ Länge werden als Kragbalken verwendet. Natürlich Vorkommende Sporen oder Polymerkugeln werden als Umkippungen für diese Kragbalken verwendet. Wenn sie erhöhter Feuchtigkeit freigelegt werden, absorbieren diese Sporen und Kugeln Wasser. Tinte ist auf diesen Sporen und Kugeln überzogen und getrocknet dann.

Unter Regelgrößen wie herein einer Kammer, werden die Spitzen des Kragbalkens schwer und werden hinunter geschleppt, wenn die Sporen oder die Kugeln zur Wasseraufnahme unter erhöhten feuchten Bedingungen schweres passendes werden.

Die Muster, die durch den Kragbalken gemacht werden, können gesteuert werden, indem man die Größe der Sporen oder der Kugeln steuert. Dieses kann getan werden, indem man die Feuchtigkeit manipuliert. Unter hohen Feuchtigkeitsbedingungen absorbieren kleine Kugeln mehr Wasser und werden unten geschleppt, um in Kontakt mit der Oberfläche der Substratfläche zu kommen, während größere Kugeln mehr Wasser nicht unter diesen Bedingungen absorbieren. Größere Kugeln oder Sporen absorbieren mehr Wasser unter niedrigen Feuchtigkeitsbedingungen.

Weiter schwanken die Sporen und die Kugelpolymere in Qualitäten betreffend Wasseraufnahme. Dieses Eigentum kann verwendet werden, um die Kragbalken auf die gewünschte Form zu steuern, um die erforderliche Lithographie zu erreichen. Da diese Technik nicht nach elektronischen Bauelementen abhängt, ist sie verhältnismässig weniger-teuer.

Die folgende Phase der Forschung beabsichtigt, lithographische Muster für Geweberegeneration zu fabrizieren.

Quelle: http://www.ncsu.edu/

Last Update: 1. September 2012 06:28

Tell Us What You Think

Do you have a review, update or anything you would like to add to this news story?

Leave your feedback
Submit