Das Nano Dialog-Forum BASFS Veröffentlicht Bericht über Transparente Nachrichtenübermittlung Über Nanomaterials

Published on November 22, 2012 at 10:34 AM

Das Nano Dialog-Forum BASFS legt seinen Abschlussbericht für die Dialogphase 2011/2012 heute Am 22. November in Berlin vor. Das Ziel des regelmäßigen Dialogs mit Vertretern von den Forschungsinstituten, von den Arbeiterverbänden, vom Handel, von der Industrie, von den Kirchen sowie von den Umwelt- und Verbrauchereinteilungen war, gemeinsame Empfehlungen für das Verbessern der Transparenz in der Nachrichtenübermittlung über Nanomaterials von Hersteller zu Verbraucher zu erzeugen.

„Das Nano Dialog-Forum ist ein gutes Beispiel von, wie BASF innovativ ist, nicht nur, wenn es neue Technologien einsetzt, um neue Produkte zu entwickeln, aber auch in der Nachrichtenübermittlung über diese Technologien,“ sagte Wolfgang Weber, Vizepräsidenten Communications u. Regierungs-Beziehungen BASF-Gruppe. „Unsere guten Erfahrungen zeigen, dass wir auf dem rechten Weg sind. Wir setzen deshalb die Dialogserie in der Zukunft.“ fort

BASF hat das Dialog-Forum geleitet, das seit 2008 Nano ist und es Firma in Deutschland einen regelmäßigen Dialog auf dem Thema der Nanotechnologie ausüben theonly gelassen. „Es ist für uns sehr wichtig, dass ein Vertrauen und eine konstruktive Zusammenarbeit sich im Laufe der Jahre entwickelt hat. Wir haben in viele - manchmal schwierig - Diskussionen eingetragen und haben unsere eigenen Positionen wiederholt,“ erklärte den Organisator Carolin Kranz, Senior Manager Nachrichtenübermittlung u. Regierungs-Beziehungen. Teilnehmer Rolf Buschmann der Nordrhein-Westfalen-Verbraucher-Beratungs-Mitte angegeben: „Das Nano Dialog-Forum stellt einen innovativen und erfolgreichen Anflug zur Verwahrernachrichtenübermittlung dar, die ist entscheidend geformt worden durch die spezielle Verpflichtung und die Bereitwilligkeit der Teilnehmer von vielen verschiedenen Bereichen des Geschäfts und der Gesellschaft, in den Diskussionen anzuziehen.“ Das Nano Dialog-Forum wurde durch die Einteilung „Dialog-Basis“ entwickelt und gemäßigt.

In einigen Monaten behandelten die Dialogpartner, die Fachinformation erhältlich ist, wo Kenntnisabstände existieren und wie Informationen Verbrauchern nützlich dargestellt werden können. Die Themen basierten teilweise auf spezifischen Verbraucheranfragen und zahlreichen Gutachten. Unter Verwendung der Beispiele des Schmutzabwehrmittels und der antibiotischen Gewebe sowie der Lacke und der Beschichtungen, enthält der gemeinsame Abschlussbericht Empfehlungen über, wie Informationen innerhalb der Firmen entlang der Versorgungskette erfasst werden können, um Nachrichtenübermittlung mit Verbrauchern zu ermöglichen. Am heutigen Ereignis in Berlin, werden die Ergebnisse der Dialogphase 2011/2012 mit Ulrike Höfken, Minister für Umgebung, Landwirtschaft, Nahrung, Weinanbau und Forstwirtschaft des Bundeslands von Rheinland Pfalz und andere dargestellt und behandelt.

Der Abschlussbericht und andere Informationen über das Thema der Nanotechnologie können auf der BASF-Website gefunden werden. Die Website enthält Informationen über neue Produkte und Forschungsprojekte sowie die Ergebnisse der Sicherheitsforschung BASFS auf Nanotechnologie. Es gibt auch eine Gelegenheit, am Dialog mit der Firma durch das Stellen von Fragen und den Austausch von Standpunkten teilzunehmen.

Last Update: 22. November 2012 11:53

Tell Us What You Think

Do you have a review, update or anything you would like to add to this news story?

Leave your feedback
Submit