Gießwanne der Geringen Lautstärke Lässt das Malvern Zetasizer, das Proteine Analysieren Nano ist

Published on September 4, 2007 at 4:44 PM

Eine wegwerfbare Polystyrengießwanne der neuen geringen Lautstärke für das Malvern® Zetasizer Nano-S und ZS-Partikelkennzeichnungsanlagen aktiviert das Größenmaß von so wenigem wie 40 microlitres Probe. Dieses ist kleiner als Hälfte Volumen, die mit vorhergehenden wegwerfbaren Gießwannen möglich ist und ist wahrscheinlich die wegwerfbare Gießwanne des niedrigsten Volumens, die für jede dynamische Lichtstreuungsanlage erhältlich ist. Solche Fähigkeiten der geringen Lautstärke sind besonders wichtig, wenn man biologische Materialien analysiert, in denen es häufig notwendig ist, etwas von materiellem möglichem zu verwenden. Der Gebrauch von wegwerfbaren Anlagen bietet Bequemlichkeit und Freiheit von allen möglichen Gefahren der Kreuzkontamination an.

Die neuen Gießwannen, angegeben mit Schutzkappen für einen festen Verschluss, sind für Gebrauch in der Analyse von wässrigen Proben wie Proteinen in gelöster Form geeignet, für die das Nano Zetasizer die Anlage der Wahl geworden ist. Die Gießwannen sind auch mit einer Reichweite der Alkohole, der Ketone, DMF und des Ethylacetats kompatibel. Proben können in der Gefriermaschine an -20ºC und in den Maßen gespeichert werden, die an bis 70 Grad C, für die Bestimmung des Proteinschmelzpunkts gemacht werden. Für jene Fälle, in denen Analyse von sogar kleineren Volumen gefordert wird, wiederverwendbare Gießwannen für das Zetasizer Nano-so kleine, wie 12 microlitres erhältlich sind.

Nano Malverns Zetasizer ist die weit verbreitetste Lichtstreuungsanlage für das Größenmaß von Partikeln und von Molekülen in gelöster Form. Konstruierte, die niedrige Probenmenge, die hohen Empfindlichkeitsanforderungen zu treffen, die für Proteinkennzeichnung wesentlich sind, ist sie bedienungsfreundlich und misst die Moleküle, die wie 0,3 hydrodynamischer Radius nm so klein sind. Festgelegte Anwendungen umfassen Proteingröße und Molekulargewichtmaß, versehen für Proteinkristallisationszustände mit filter, bestimmen Gesamtheiten und messen Schmelzpunkte. Außerdem können Größentendenzen als Funktion pH oder der additiven Konzentration zum Beispiel automatisiert werden, indem man sie zum autotitrator MPT-2 verbindet.

Last Update: 17. January 2012 04:17

Tell Us What You Think

Do you have a review, update or anything you would like to add to this news story?

Leave your feedback
Submit