Prüfvorrichtung Fischer--CrippsLabor-IBIS Nanoindentation

IBIS ist eine Präzision nanoindentation Prüfvorrichtung, die nachweisbare Kalibrierung, robuste Auslegung, Operation der Endlosschleife, feste theoretische Basis und nicht angepasste Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Preis anbietet. Prüfvorrichtung IBIS Nanoindentation ist mit ISO14577 kompatibel. Verfügbaren Modelle sind erhältlich, Haushaltsbeschränkungen zu entsprechen. Die Prüfvorrichtung IBIS Nanoindentation ist ein Ergebnis 20 Jahre Entwicklung am Nationalen Standard-Labor CSIRO in Sydney, Australien.

Alle IBIS-Baumuster kommen mit motorisiertem z-Schwerpunkt für automatischen Anflug. „Simplus“ hat eine SteppermotorantriebsX-Stufe für automatische Anschaltung, „Vorteil“ hat X-Yschrittmotorstufen und Einzelobjektiv Mikroskop, und „Berechtigung“ hat GLEICHSTROM-Bewegungs-X-Ystufen der hohen Auflösung und das Mikroskop mit 4 Drehköpfen. Alle IBIS-Baumuster können mit Wahl der Schwachlast oder der hohen Belastungskopfgeräte befestigt werden.

Die Prüfvorrichtung IBIS Nanoindentation stellt einen wirtschaftlichen dennoch starken Anflug zum nanoindentation dar. Prüfvorrichtung IBIS Nanoindentation ist, was nanoindentation sein sollte: zuverlässig, genau und erschwinglich.

Wesentliche Merkmale:

  • Engagierter Kraftfühler getrennt von Belastungsstellzylinder (eine CSIRO-Weltneuheit)
  • Echtzeitfeedback der kraft (und Distanzadresse)
  • Stellzylinder der Präzision PZT
  • X-ypositionierung der Endlosschleife („Vorteils“ Baumuster)
  • Robuste LVDT-Auslegung kann beträchtlichem Missbrauch (einer CSIRO-Weltneuheit) widerstehen
  • Automatische Anschaltung
  • Automatischer z-Anflug
  • Kompaktbauweise, klare Spanne für große Proben
  • Einfaches Zahnwalzenumwechseln (keine unordentlichen Schellen, Spezialwerkzeuge oder Wartungsbesuch)
  • 3-jährige Garantie

Other Equipment