Posted in | Nanomaterials | Nanoanalysis

AFM-IR Technologie Gekennzeichnet in der Wesentlichen Veröffentlichung in Angewandter Spektroskopie

Anlage das AFM-IR Anasys-Instrumente wird in einer neuen wesentlichen Veröffentlichung im Punkt dieses Monats der Angewandten Spektroskopie gekennzeichnet: Räumliche Unterscheidung von Unter-Mikrometer Gebieten in einem Poly (hydroxyalkanoate) Copolymer unter Verwendung der Instrumentierung, die AtomKraft-Mikroskopie und (AFM) InfrarotSpektroskopie (IR) kombiniert.

Führender Materialwissenschaftler, Isao Noda von Procter & Gamble und spectroscopist, Curtis Marcott von Hellen Hellen Lösungen, in Verbindung mit dem Entwicklungs- und Anwendungsteam von Anasys-Instrumenten, haben vor kurzem ihre bahnbrechende Arbeit über die Kennzeichnung von Submikronpolymergebieten unter Verwendung AFM-IR gehabt, das im Oktober-Punkt der Angewandten Spektroskopie, ein führender Anwendungszapfen veröffentlicht wird, der monatlich von der Gesellschaft für Angewandte Spektroskopie veröffentlicht wird.

Das Papier markiert die Kombination der Atomkraftmikroskopie (AFM) und der Infrarot (IR)spektroskopie in einem einzelnen Instrument (AFM-IR) das zum Produzieren von Untermikrometer Ortsauflösung IR-Spektren und von Absorptionsbildern fähig ist. Diese neue Technik aktiviert die spektralanalytische Kennzeichnung von microdomain-Formungspolymeren auf den Niveaus nicht vorher zugänglich.

Die Anlage setzt einen melodischen IR-Laser ein, der Impulse der Ordnung von 10ns erzeugt, um Polymerfilme zu erregen, welche auf Zinkselenidprismen gegossen worden sind. Thermomechanische Wellen der Kurzen Dauer, resultierend aus Infrarotabsorption und entsprechender thermischer Reihenentwicklung, wurden studiert, indem man die resultierende Erregung der Kontaktresonanzmodi des FLUGHANDBUCH-Kragbalkens überwachte, der der Reihe nach die Auflösung von kristallenen microdomains von verschiedenen Größen aktiviert.

Das AFM-IR zeigt klar und die scharfen Spektren, die wichtige Submikroninformationen über die Proben, besonders in den Unterschieden zwischen den formlosen und kristallenen Regionen aufdecken. Wichtig ist es jetzt möglich, die Entwicklung von kristallenen Zellen des Polymers in unterschiedlichen Abständen von einer Kernbildungssite zu überwachen, in der die Site erzeugt wurde, indem man eine erhitzte FLUGHANDBUCH-Spitze nah an einem spezifischen Einbauort holte, um die Probe lokal zu tempern.

Das Papier berichtet über einen Reichtum von neuen Informationen jetzt erhältlich den Forscher. Zum Beispiel zeigt ein FLUGHANDBUCH-Bild, das mit dem Laser justiert wird bei cmˉ ¹ 1276 montiert wird, die Verteilung der verschiedenen microdomain Zellen. Dann indem man Spektren bei 200 nm-Erhöhungen montiert, die von einer Kernbildungssite beginnen (erzeugt über Heizung mit einem nanoscale thermischen Fühler), wird es möglich, Einblicke in die Kristallisationsvorrichtung von Polymeranlagen zu gewinnen.

Mögliche nanoIR Verwendungsgebiete umfassen Polymermischungen, mehrschichtige Filme und Laminate, organische Defektanalyse, Gewebemorphologie und -gewebelehre, subzellulare Spektroskopie und organisches photovoltaics. Für weitere Sonderkommandos besuchen Sie bitte www.anasysinstruments.com.

Tell Us What You Think

Do you have a review, update or anything you would like to add to this news story?

Leave your feedback
Submit