Site Sponsors
  • Strem Chemicals - Nanomaterials for R&D
  • Park Systems - Manufacturer of a complete range of AFM solutions
  • Oxford Instruments Nanoanalysis - X-Max Large Area Analytical EDS SDD
Posted in | Nanomagnetics

Studien-Ergebnisse Ebnet Methode, Kompaktes Speichergerät Zu Entwickeln

Published on July 5, 2012 at 3:03 AM

Durch Willen Soutter

Anwesende Zählung magnetische Atome in einem Bit von den Daten, die auf einer Festplatte aufgezeichnet werden, ist fast 3 Million.

Unter Verwendung einer Scannentunnelbau-Mikroskopspitze wurden definierte Stromimpulse am Molekül angewendet, das zwischen verschiedene Magnetisierungszustände schaltet. (Foto: CFN/KIT)

Jetzt ist ein magnetischer Speicher mit einer Dichte von einem Bit pro Molekül von den Wissenschaftlern von der Karlsruhe-Fachhochschule (SATZ) ' s-Mitte für Funktions-Nanostructures, die Chiba-Universität und das DES Matériaux Institut de Physique und Chimie entwickelt worden.

Das SOLEIL-Synchroton in Frankreich spielte auch eine Rolle in der Forschung. Die Forscher waren in der Lage, ein Metall-organisches Molekül zwischen einen niedrig-leitfähigen, antimagnetischen Zustand und einen leitfähigen, Magnetisierungszustand zuverlässig zu schalten, indem sie einen elektrischen Impuls verwendeten. Die Studienergebnisse sind im Zapfen, Natur-Nachrichtenübermittlung veröffentlicht worden.

Die Tannen schreiben, Toshio Miyamachi informiert, dass der Eintrag von kleinen Bitgrößen in eine Festplatte durch den superparamagnetischen Effekt verhindert erhält. Dieser Effekt bedeutet, dass magnetische Speicherkristalle für thermische Schaltung mit der Verringerung von Größe anfälliger sind, so mit dem Ergebnis der verlorenen Informationen. Die Forscher wählten einen anderen Anflug aus, in dem ein magnetisches Eisenatom in die Mitte eines organischen Moleküls mit 51 Atomen gelegt wird, das ein Shell wirkt, um die Daten zu schützen, die im zentralen Atom gespart werden.

Außer Haben von einem Bit pro Moleküldichte, hat dieses Baumuster des Drehbeschleunigungskreuz-Molekül-basierten Speichers auch den Nutzen des zuverlässigen und lediglich elektrischen Schreibprozesses. Kopf der Forschungsgruppe beim Physikalisches Institut, Wulf Wulfhe-kel des SATZES informierte sich, dass die Forscher ein Scannentunnelbaumikroskop verwendeten, um definierte Stromimpulse am Nano-schuppe Molekül anzuwenden. Dieses ändert wiederholt nicht nur den Magnetisierungszustand des Eisens, aber auch die elektrischen Eigenschaften des Moleküls. So verursachen die zwei magnetischen Konfigurationen veränderbare Leitfähigkeit, die der Reihe nach den einfacheren Befund des Magnetisierungszustands des Moleküls erlaubt, indem es einfach den Widerstand misst.

Diese Studie zeigt die Prinzipentwicklungsfähigkeit und den Nutzen von Drehbeschleunigungskreuz-Molekül-basierten Speichern. Nach Ansicht der Forscher ebnet die Kombination von spintronic und memristive Eigenschaften in einem Molekül die Methode zu einem neuen Forschungsbereich. Spintronics magnetische Drehbeschleunigung verwendet der einzelnen Partikel' zu den Prozessinformationen und Memristors sind Speicher, die Daten in Form von Schwankungen des Widerstands sparen.

Quelle: http://www.kit.edu

Last Update: 5. July 2012 05:05

Tell Us What You Think

Do you have a review, update or anything you would like to add to this news story?

Leave your feedback
Submit