Site Sponsors
  • Park Systems - Manufacturer of a complete range of AFM solutions
  • Strem Chemicals - Nanomaterials for R&D
  • Oxford Instruments Nanoanalysis - X-Max Large Area Analytical EDS SDD
Posted in | Quantum Dots

Forscher Studien-Elektron-Verhalten in den Nano--Pyramiden

Published on September 29, 2012 at 7:44 AM

Durch Willen Soutter

Forscher betrachten Quantumspunkte, großes Potenzial für technologische Anwendungen anzuhalten. Die nanoscale Halbleitermaterialien sind einfach zu synthetisieren und ihr Verhalten ist dem von einzelnen Atomen entsprechend. Um die eindeutigen Eigenschaften von Quantumspunkten auszunützen, ist es wesentlich das Verhalten von Elektronen enthaltenen inneren Quantumspunkten zu verstehen.

Nahfeldmikroskopie unter Verwendung des Lasers des freien Elektrons an HZDR: Ein einstellender Laser wird eingesetzt, um das messende Umkippung des Mikroskops auszurichten, das von oben kommt. Unter Beweglichprobe soll die Stufe gesehen werden. Kredit: HZDR

Es gibt gewöhnlich ein oder zwei Elektronen innerhalb des Pyramide ähnlichen nanostructure von Quantumspunkten und ihre Bewegungen werden schwer durch die Pyramidenwände eingeschränkt. Die Eigenschaften eines Materials werden am Verhalten der Elektronen gebunden, die in ihm vorhanden sind.

Wissenschaftler von Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR), das Leibniz-Institut für Festzustand und Materialien Erforschen Dresden (IFW) und TU Dresden haben gefolgt, mit, die speziellen Energiezustände zu beobachten, die durch die Elektronen besetzt werden, die in den Quantumspunkten begrenzt werden.

Die eingeschränkte Bewegung in den Quantumspunkten lässt Elektronen spezifische Energiestufen abhängig von dem Halbleitermaterial und der Größe der Pyramide besetzen. Wenn die Elektronen von einem höheren zu einer Stufe der niedrigeren Energie fallen, strahlen sie Leuchte aus. Dieses Prinzip wird in den Lasern ausgenutzt, die auf Quantumspunkten basieren. Die Farbe der ausgestrahlten Leuchte hängt vom Unterschied bezüglich der Energiestufen ab.

Die Forscher von Dresden halten die Unterscheidung von die ersten sein in jüngster Zeit erfolgreich zum Bild der Elektronübergang zwischen Energiestufen unter Verwendung der Infrarotleuchte an. Da Elektronen in den verschiedenen Größen von nanopyramids auf unterschiedliche Infrarotenergie reagieren, ist es möglich, nur unscharfe Signale zu erhalten, indem man Infrarotleuchte verwendet. Aus diesem Grund wird es beträchtlich, um die Elektronen anzusehen, die auf einem einzelnen Quantumspunkt begrenzt werden. Die Forscher erzielten dieses, indem sie Scannennahfeldmikroskopie verwendeten. Die Technik ist genug empfindlich, ein eindeutiges nanosized Bild der Elektronen innerhalb eines Quantumspunktes zu erzeugen.

Quelle: http://www.helmholtz.de/

Last Update: 29. September 2012 08:55

Tell Us What You Think

Do you have a review, update or anything you would like to add to this news story?

Leave your feedback
Submit