Bor Nitrid Nanotubes - Neue Technologie

Die Meisten der Forschung in nanotubes, in künstliche Röhrchen mit Durchmessern von einigen oder in einige zehn nanometres, hat ihr Wachstum unter Verwendung des Kohlenstoffes miteinbezogen. Jedoch da bestelltes Bornitrid auch kristallisiert, in einer Graphit ähnlichen Zelle dennoch die elektronischen Eigenschaften hat, die zu Graphit beträchtlich unterschiedlich sind, haben beträchtliche Zinsen sich in den nanotubes mit dieser Zusammensetzung entwickelt.

John Fitz Gerald und Ying Chen, Forscher an der Australischer Staatsangehörig-Universität (ANU), haben vorher Bornitrid nanotubes von reagierende Kugel gemahlenen Vorläufern studiert und fanden, dass F.E.-Verunreinigung vom Edelstahlkugeltausendstel das nanotube Wachstum katalysiert hatte. Dieses Jahr, sind neue Experimente unter Verwendung des Bors geleitet worden, das in einer Stickstoffatmosphäre in einem Hartmetallkugeltausendstel gemahlen wird.

Bornitrid nanotubes mit hohem Ertrag sind produziert worden, indem man unter sorgfältig esteuerten Ofenzuständen temperte. Die Mikrostrukturen dieser faszinierenden Materialien sind sorgfältig mit Scannen und analytischer Transmissions-Elektronenmikroskopie geprüft worden, um Einblick in Entstehungsprozesse zu gewinnen. Bornitrid nanotubes sind beobachtetes Wachsen von den Wolframmetallpartikeln gewesen. Dieser Prozess muss durch (Oberfläche?) Diffusion im Festzustand auftreten, da Vergütungstemperaturen niedrig sind. Diese Gefäße mit Durchmessern ungefähr 20 nm haben eine verschachtelte, kelchartige Anordnung für die Bornitrid-Schichtflugzeuge. Sie experimentieren aktuell mit den besten Bedingungen für das Produzieren der idealeren, parallel-ummauerten Bornitrid nanotubes.

Informiertes Im Dezember 2000

Tell Us What You Think

Do you have a review, update or anything you would like to add to this article?

Leave your feedback
Submit