Posted in | Nanomaterials | Nanobusiness

Kristallisation von Organischen Verbindungen - eine Industrielle Perspektive

Published on August 12, 2009 at 9:24 AM

Forschung und Märkte, die führende Quelle für Weltmarktforschung und Marktdaten, hat die Einführung neuen Berichts Johns Wiley und Sons Ltd'ss „Kristallisation von Organischen Verbindungen angekündigt: Eine Industrielle Perspektive“ zu ihrem Angebot.

Gefüllt mit den industriellen Beispielen, welche die praktischen Anwendungen von Kristallisationsverfahrenen hervorheben

Basiert auf den praktischen Übungen der Autoren als Verfahrensingenieure an Merck, Kristallisation von Anleitungslesern der Organischen Verbindungen durch die praktischen Aspekte der Kristallisation. Sie verwendet viel von Fallstudien und die Beispiele von Kristallisationsprozessen und reicht von der Entwicklung durch Herstellung Schuppe-oben. Das Buch hebt nicht nur Strategien, die nachgewiesenes erfolgreiches gewesen sind, es hilft auch Lesern, geläufige Gefahren zu vermeiden hervor, die Standardabläufe erfolglos machen können.

Das Ziel dieses Textes ist zweifach:

  • Entwickeln Sie ein tieferes Verständnis der grundlegenden Eigenschaften der Kristallisation sowie der Auswirkung dieser Eigenschaften auf Kristallisationsverfahrensentwicklung.
  • Verbessern Sie die problemlösenden Fähigkeiten der Leser, indem Sie tatsächliche industrielle Beispiele mit wirklichen Prozessbeschränkungen verwenden.

Kristallisation von Organischen Verbindungen fängt mit ausführlichen Diskussionen über grundlegende thermodynamische Eigenschaften, Kinetik der Kernbildung und des Kristallwachstums, Prozessdynamik und Schuppe-oben Erwägungen an. Als Nächstes forscht sie Betriebsart, einschließlich das Abkühlen, Verdampfung, Antilösungsmittel und reagierende Kristallisation nach. Die Autoren schließen mit speziellen Anwendungen wie Ultraschall in der Kristallisation und Computerströmungslehre in der Kristallisation. Die Meisten Kapitel kennzeichnen mehrfache Beispiele, die Leser Schritt für Schritt durch die Kristallisation von aktiven pharmazeutischen Bestandteilen führen (APIs).

Mit seinem Fokus auf industriellen Anwendungen, wird dieses Buch für Chemieingenieure und Chemiker empfohlen, die in die Entwicklung, die Schuppe-oben oder die Operation von Kristallisationsprozessen in die pharmazeutischen und Feinchemikalienindustrien miteinbezogen werden.

Über die Autoren

Hsien-Hsin Tung, Doktor, war ein älterer Forscher in der Pharmazeutischen Forschung u. in der Entwicklung für Merck-Forschungslabors bis seinen Ruhestand. Dr. Tung gründete das Kristallisations-Labor in der Industriechemie-Forschung u. in der Entwicklung, Merck-Forschungslabors.

Edward L. Paul, Doktor, ist pensionierter Direktor der Industriechemie-Forschung u. der Entwicklung an Merck-Forschungslabors. Zusätzlich zusätzlich den zahlreichen Patenten und zu den Veröffentlichungen war Dr. Paul Mitverfasser einiger Kapitel herein und älterer Herausgeber von, das Handbuch des Industriellen Mischens: Wissenschaft und Praxis (Wiley).

Michael Midler, Doktor, ist pensionierter älterer Forscher, Industriechemie, mit Merck-Forschungslabors. Seine neueren Patente und Veröffentlichungen sind Haupt- in den Prozessen für Kristallisation und das Mischen von Flüssigkeiten. Dr. Midler coauthored, mit Dr. Paul, „Mischend in den Feinchemikalien und in den Pharmaindustrien,“ im Handbuch des Industriellen Mischens: Wissenschaft und Praxis.

James A. Mccauley, Doktor, war ein älterer Forscher in der Analytischen Forschungs-Abteilung für Merck-Forschungslabors bis seinen Ruhestand. Nach dem diente er als Anhangprofessor für den Pharmazeutischen Technik-Trainingskurs in der Abteilung der Chemischen und Biochemischen Technik an Rutgers-Universität.

Last Update: 13. January 2012 21:36

Tell Us What You Think

Do you have a review, update or anything you would like to add to this news story?

Leave your feedback
Submit