Site Sponsors
  • Strem Chemicals - Nanomaterials for R&D
  • Park Systems - Manufacturer of a complete range of AFM solutions
  • Oxford Instruments Nanoanalysis - X-Max Large Area Analytical EDS SDD
Posted in | Nanobusiness

There is 1 related live offer.

Save 25% on magneTherm

MagForce-Nanotechnologien Ernennt Neuen CEO

Published on December 10, 2009 at 2:11 AM

MagForce Nanotechnologien AG (Zugangsbedingungsabschnitt der Börse Frankfurts, des Börsentelegrafen MF6), die Berlin-Basierte medizinische Technologiefirmenmehrheit, die durch Nanostart AG besessen wird, hat die Ernennung von Dr. Peter Heinrich als sein neuer Generaldirektor angekündigt, der Am 1. Januar 2010 effektiv ist. Dr. Heinrich, der ein bekanntes Leitprogramm innerhalb des Biowissenschaftsgeschäfts in Deutschland und einer führenden Persönlichkeit in der Europäischen Biotechnologiewelt ist, hat bis jetzt als Abgeordnetaufsichtsratsvorsitzende von MagForce gedient. Bis die Mitte dieses Jahres, war er CEO von MediGene AG, eine Biotechnologiefirma, die auf der Börse Frankfurts ausgedruckt wurde und im TecDax-Index umfaßt war.

Dr. Heinrich folgt gehend Hauptgeschäftsführer Dr. Uwe Maschek, der an seinem eigenen Antrag ab dem Ende des Jahres zurückgetreten hat. Professor Wolfgang M. Heckl bringt das Aufsichtsorgan wieder zusammen und nimmt den Ort von Dr. Heinrich. Professor Heckl, der als Deutschlands führender Nanotechnologieexperte angesehen wird, unterrichtet an der Technischen Universität von München (TU München) und ist Generaldirektor Deutschlands des größten Wissenschaftsmuseums, Münchens bekanntes Deutsches-Museum. Er dient auch als Abgeordnetaufsichtsratsvorsitzende von Nanostart AG.

„Mit der Ernennung von Peter Heinrich, sind wir in der Lage gewesen, an Bord eines in hohem Grade erfahrenen zu holen und international - anerkannter Unternehmensleiter,“ sagte Marco Beckmann, CEO von Nanostart AG. „Wir sind überzeugt, dass Dr. Heinrich eine großartige Arbeit erledigt, wenn er unsere Portfoliogesellschaft MagForce durch diese kritische Phase führt. Wir dehnen unseren aufrichtigen Dank Dr. Maschek, der CEO bis jetzt, für seine vielen Beiträge aus und schauen vorwärts mit großer Begeisterung zum Arbeiten zusammen mit Dr. Heinrich. Seine Erfahrung und Sachkenntnis lassen ihn den idealen Kandidaten mit dem Marketing vorwärts treiben und Entwicklung der Nano-Cancer® Therapie, zugunsten der Krebspatienten fördern sowie die Firma und seine Aktionäre.“

Dr. Heinrich fügte hinzu, dass „mit seiner Nano-Cancer® Therapie, MagForce eine extrem innovative und effektive therapeutische Prozedur für die Behandlung von festen Tumoren besitzt. Nach den erfolgreichen Ergebnissen der klinischen Studien bei Patienten mit glioblastoma, ist ein bösartiges und besonders ein aggressives Baumuster Hirntumor, eine Anwendung für EU-weite Genehmigung durch die zuständige Aufsichtsbehörde für diese erste medizinische Indikation eingegeben worden. Der nächste Schritt ist, mit Vorbereitungen für die Kommerzialisierungsphase vorwärts kräftig zu treiben und den Geltungsbereich unserer Nano-Cancer® Therapie schnell zu erweitern, um andere medizinische Indikationen umzugeben, sowie unsere Firma im Weltmarkt in Position zu bringen. Es ist mein erklärtes Lernziel, zum des beträchtlichen Wertes für Patienten sowie für Aktionäre in den kommenden Jahren zu erzeugen.“

Über seiner gesamten Karriere als pharmazeutischen Leitprogramm, ist Dr. Heinrich in der Lage gewesen, eine großartige Erfolgsbilanz von erfolgreichen Leistungen vorzulegen. Er war Mitbegründer von MediGene AG, die Austausch-aufgeführte Biotechnologiefirma, und gedient als sein Direktor und CEO ab 1995 bis die Mitte von 2009, in dieser Zeit die Firma, die auf die Entwicklung von pharmazeutischen Produkten auf den Gebieten von Onkologie, von Immunologie und von Kardiologie gerichtet wurde. Dort hielt er Vorstandsebeneverantwortung für alle Bereiche bis die Börsenzulassung der Firma im Jahre 2000 an, nachdem war er für die Bereiche der Verwaltung, der wirtschaftlichen Entwicklung, der Steuerung, der Unternehmensfinanzierung, des Investors und der Öffentlichkeitsarbeiten, der organisatorischen Entwicklung, des geistigen Eigentums und des Personals sowie für die Teildienste der Firma in San Diego (Kalifornien) und in Oxford (GROSSBRITANNIEN) verantwortlich.

Mit strategischer Weitsichtigkeit wissenschaftliche Härte und Geschäftsknow-how, baute er MediGene von einem Risiko Kapital-finanzierten Start zu einer gebildeten internationalen biopharmaceutical Firma mit den Arzneimitteln auf, die erfolgreich geholt wurden, um Kandidaten in der Entwicklungsrohrleitung jetzt zu vermarkten und zu fördern.

Während seiner Karriere bei MediGene, spielte Dr. Heinrich eine Schlüsselrolle, wenn er einige bemerkenswerte Meilensteine in der Entwicklung der Firma, einschließlich die Genehmigung durch die zuständige Aufsichtsbehörde der Drogen Eligard®, Veregen® und Oracea®, die Datenerfassung von Firmen, das Genehmigen in und Genehmigen aus Produktkandidaten heraus, strategische Partnerschaften mit pharmazeutischen Gesellschaften und die Listen der Firma auf der Börse Frankfurts im Jahre 2000 sowie den Folgekapitalbörsengeschäften erzielte.

Vor der Gründung von MediGene, hielt Heinrich verschiedene Stellungen in acht Jahren an Wacker Chemie AG in München an. Während dieser Zeit wurde er im Wesentlichen in die Entwicklung von Biotechnologieprodukten miteinbezogen, die seit dem erfolgreich geholt worden sind, um zu vermarkten.

Dr. Heinrich studierte Biologie und Chemie an der Universität von München, und nachdem er dort seinen Doktorabschluss in der Biochemie empfangen hatte, fuhr er mit Habilitationsarbeit an Universität Harvard fort. Er ist Mitbegründer und Vorstandsvorsitzende von Bio-Deutschland, eine unabhängige Einteilung, welche die Zinsen der Deutschen Biotechnologieindustrie darstellt. Von 2001 bis 2009 er diente als Bauteil von Europäischen Biopharmaceutical Unternehmen (EBE) und umfaßte als sein Präsident von 2003 bis 2006. Dr. Heinrich dient auch auf dem Aufsichtsrat von Bayern Innovativ GmbH, als Mentor und Referent an der Bayerischen Auslese-Akademie und auf dem Aufsichtsorgan der Universität Augsburgs MBA-Programms.

Last Update: 13. January 2012 11:16

Tell Us What You Think

Do you have a review, update or anything you would like to add to this news story?

Leave your feedback
Submit