Site Sponsors
  • Strem Chemicals - Nanomaterials for R&D
  • Oxford Instruments Nanoanalysis - X-Max Large Area Analytical EDS SDD
  • Park Systems - Manufacturer of a complete range of AFM solutions
Posted in | Nanoanalysis

Direkt in Japan Gehandhabt Zu Werden Malvern-Partikel-Bearbeiten-Geschäft,

Published on October 3, 2010 at 8:06 AM

Malvern-Instrumente hat die Ausdehnung seiner direkten Operationen in Japan mit einer Feier markiert, die am 1. Oktober 2010 in den Büros von Malvern-Instrumenten Japan in Kobe angehalten wird. Malvern-Instrumente Japan wurden im Februar 2003 festgelegt, um Malverns Prozessgeschäft in der Region zu handhaben. Die eben erweiterte Einteilung wird jetzt eingestellt, um technischer und der Anwendungen Halterung der Großverkäufe, über der gesamten Reichweite der Partikel-Kennzeichnungsanlagen der Firma zu entbinden.

Dieses folgt dem Abschluss einer Vereinbarung mit Sysmex Corporation, das vorher Malverns Labor-basierte Partikel-Kennzeichnungsanlagen in Japan verteilte, Verantwortung direkt auf Malvern zu übertragen. Die zwei Firmen haben auch einen neuen Alleinvertrieb für das Partikel-Kennzeichnungsinstrument Sysmex FPIA unterzeichnet, das Malvern den weltweiten Verteiler einschließlich Japan macht.

Zu Gäste am feierlichen Mittagessen wurden durch beiden Paul Walker, Direktor von Malvern-Instrumenten und Hisashi Ietsugu, Präsident und Vorstandsvorsitzende von Sysmex Corporation sowie von Jim Fatkin, Malverns Regionaler Manager für Asien gesprochen.

Paul Walker dankte und zahlte den Sysmex-Teams Tribut, mit denen Malvern seit 1998 gearbeitet hat und sich auf, der fehlerfreien Basis des Geschäfts aufzubauen gefreut, die Sysmex für Malverns Partikel-Kennzeichnungsanlagen in Japan entwickelt hat:

„Mit dem anhaltenden Wachstum und der Diversifikation der Malvern-Instrumente Produktpalette, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, damit wir unsere direkte Operation in Japan ausdehnen und unser Partikelkennzeichnungsgeschäft durch eine einzelne Einteilung zu handhaben, wie wir anderswo tun,“ sagte Herrn Walker. „Ich bin begeistert, dass wir auch ein neues Vertriebsabkommen für die Anlagen Sysmex FPIA weltweit geschlossen haben und dass Malvern und Sysmex fortfahren, in sich entwickelnden Partikelkennzeichnungsanlagen für die Biowissenschaftsgemeinschaft zusammenzuarbeiten.“

Hisashi Ietsugu, Präsident und Vorstandsvorsitzende von Sysmex Corporation sagte: „Die Übertragung des industrielles Partikels Malvern und Sysmex Kennzeichnungsgeschäft auf Malvern Japan ist ein logischer Schritt in der Entwicklung unseres althergebrachten und erfolgreichen Verhältnisses, zwecks Synergien zwischen Produkten und Märkten auszunutzen. Gleichzeitig sind wir glücklich, ein Vertriebsabkommen mit Malvern für das Instrument Sysmex FPIA, sowohl innerhalb als auch außerhalb Japans geschlossen zu haben, das wir aktivieren uns, auf unserem Erfolg weiter aufzubauen erwarten. Während wir fortfahren, im industriellen Partikelkennzeichnungsbereich zusammenzuarbeiten, hoffen wir, dass Gelegenheiten entstehen für die gemeinsame Entwicklung des Erregens von neuen Produkten auf dem Biowissenschaftsgebiet.“

Für weitere Information über Malvern-Instrumente Japan besuchen Sie bitte: www.malvern.jp oder Kontakt:

Malvern-Instrumente Japan,
SüdInternationales Geschäftszentrum GBD 658 Kobe,
5-5-2 Minatojimaminami-machi Chuo-ku, Kobe-shi
Hyogo-Präfektur 650-0047, Japan
Telefon: Fax +81 (0) 78 306 3806: +81 (0) 78 306 3807

Last Update: 12. January 2012 06:42

Tell Us What You Think

Do you have a review, update or anything you would like to add to this news story?

Leave your feedback
Submit