Site Sponsors
  • Oxford Instruments Nanoanalysis - X-Max Large Area Analytical EDS SDD
  • Strem Chemicals - Nanomaterials for R&D
  • Park Systems - Manufacturer of a complete range of AFM solutions
Posted in | Nanoenergy | Nanobusiness

TSMC-Zeichen-Vereinbarung mit CENTROSOLAR für Kristallene SolarBlöcke

Published on January 12, 2011 at 6:15 AM

TSMC (TWSE: 2330, NYSE: TSM) und CENTROSOLAR Gruppe AG kündigten heute an, dass die zwei Firmen eine Vereinbarung unterzeichnet haben, die CENTROSOLAR den exklusiven Europäischen Hersteller von den kristallenen Solarblöcken für TSMC macht.

Unter der Vereinbarung gibt CENTROSOLAR TSMC mit einer Anfangsblockkapazität von 100 MWp pro Jahr unter Verwendung der Solarzellen an, die von TSMC bereitgestellt werden. Die Firmen behandeln auch die Möglichkeit der weiteren Zusammenarbeit in den Bereichen der Produktentwicklung und -Verfahrenstechnik. CENTROSOLAR baut die Kapazität auf, die für diese Vereinbarung in einem neuen Produktionsgebäude neben seiner Pflanze in Wismar, Deutschland benötigt wird, und die ersten Lieferungen unter der Vereinbarung sind im dritten Trimester von 2011 passend. TSMC und CENTROSOLAR machen Öffentlichkeit die Finanzausdrücke nicht von der Herstellungsvereinbarung.

„Wir werden erfreut, um diese Gelegenheit zu haben, mit CENTROSOLAR zu arbeiten und einen wahren erstklassigen Block als unser erstes Produkt anzubieten, und wir schauen vorwärts zur genaueren Zusammenarbeit in der Zukunft,“ sagte Ying-Chen Chao, Älterer Direktor verantwortlich für TSMCs Solar-PV-Geschäft. „Diese Vereinbarung mit CENTROSOLAR nzt unsere Bemühungen ergä, wenn sie Dünnschichtsolarprodukte entwickelt, wie sie uns erlaubt, eine breitere Reichweite der Marktsegmente zu adressieren und unseren Europäischen Abnehmern zusammen mit anderen verlässlichen Namen zu dienen.“

„Diese Vereinbarung prüft, dass wir möglicherweise der effizientste und hochwertigste Hersteller von Solarblöcken in Europa sind,“ erwähnten Dr. Alexander Kirsch, CEO von CENTROSOLAR. „Sie zeigt auch, dass es möglich ist, erstklassige, Blöcke herzustellen in Deutschland auf einer langfristigen wettbewerbsfähigen Basis zu halten,“ anhaltenden Kirsch.

Der Bau einer neuen Produktionshalle und -lagers in Wismar gibt CENTROSOLAR den Platz, um seine vorhandene Kapazität von aktuell 200 MWp bis bis 500 MWp pro Jahr in Übereinstimmung mit Nachfrage zu erhöhen. Dieses rüstet die Firma für weiteres Wachstum von seinem eigenen Geschäft und von der Lohnherstellung aus. Die erste Phase, die durch das dritte Trimester beendet werden soll, fügt zusätzlichen 150 MWp von Fertigungskapazität hinzu und liefert zusätzliche 300 Stellenangebote in Wismar und dort holt die Arbeitskräfte bis 700. Sobald die neuen Teildienste vollausgebaut sind, hat CENTROSOLAR möglicherweise Arbeitskräfte von Über1,000 menschen bei Wismar.

Quelle: http://www.tsmc.com/

Last Update: 11. January 2012 13:40

Tell Us What You Think

Do you have a review, update or anything you would like to add to this news story?

Leave your feedback
Submit